Bitcoin correction necessary – but also likely?

last report had only a brief impact. Even the large resistance zone up to $14,100 was broken through in only 16 days.

What is the next step? Is the new all time high coming? When is the Bitcoin correction coming?

We try to answer some of these questions in this article. Others are pure speculation. Let’s take a look at the Weekly, Daily and 4h charts from a technical perspective.

There was upward pressure on Bitcoin in the Weekly!

This section of the weekly chart shows the sell off since reaching the all time high at the end of 2017. The closing price around $3200 and the touching of the moving average 200 served as support, after which the price started a rally up to almost $14,000. There the price reached a large resistance and a correction to the closing price of around $5350 with renewed support from the moving average 200 set in. The $5350 marked a higher low against the $3200 and signalled that market participants accepted this as the new best price for Bitcoin.

This was early/mid March and since then there have been almost only green candles at the week-end closing price. This renewed rally briefly spun up again at the previously described resistance zone, but the price began to recover and the bulls pushed the price across this zone at a rapid pace. Those who followed our last article know that at around $16200-16300 (depending on the stock market) another major resistance and a possible Bitcoin correction is waiting – this is in the 0.78 Fibonacci level.

In the Daily too expensive! Time for a Bitcoin correction!

A Bitcoin correction of the price is done by two different scenarios – via the price or via time. This section of the chart shows exactly what is meant and why a correction of the Bitcoin price can occur so slowly.

First of all, the rise since mid-March and the subsequent correction can be seen. At the same time the RSI, the Relative Strength Index, is displayed, which indicates whether a market is overbought or oversold. An overbought market starts at an RSI of 70 and higher, which is not uncommon for Bitcoin, as you can see. Even values above 80 are reached here. An oversold market starts at an RSI value of 30 and below. This was last achieved with the Corona-Low. If the price enters these zones, these are signs of a possible correction phase in the near future.

After the initial rise, the price and RSI settle down over time, creating room for the bulls to drive the price higher. The second correction on the Bitcoin chart took place over the price, which was sealed by the sharp fall from just under $12,000 to just over $9,800. In both corrections the Moving Average 200 was able to maintain its position as sufficient support, so that the price did not fall any lower.

Well, since the last correction of the price at the beginning of September, there have been no significant setbacks to give the bulls and the RSI a breather. The RSI has been back above 70 for quite some time and is currently even above 80. This is a warning signal for every trader not to look for new long entries in the long run. Let’s not forget the 0.78 Fibonacci level directly above the price.

The 4h chart as a possible correction signpost!

We also see corrections to the price on the 4h chart after an overbought RSI. One of these zones has been highlighted in the image. This is an important indicator of whether the bulls are serious about this correction. In addition, the support zone on the 4 hour chart also falls into the important zone on the weekly chart, which was a resistance a few days ago and has now become support.

Whichever way you look at it, the bulls have delivered in the last few weeks and could use a little break. A Bitcoin correction would be just what the bulls need!

Bitcoin market capitalization hits new all-time high, overtaking JPMorgan

Bitcoin is even now overtaking JPMorgan in terms of market capitalization. Shortly before, the bank’s CEO had said that Bitcoin was „not my thing“.

In the midst of the parabolic bull run, Bitcoin ( BTC ) reached another major milestone in terms of its market capitalization.

He was able to briefly overtake the American banking giant JPMorgan

On November 24, crossed Bitcoin for the first time since December 2017, the mark of 19,000 US dollars, achieving a further all-time record in terms of market capitalization.

At press time, Bitcoin’s market capitalization is $ 352 billion. 24 hours earlier it was still at $ 345 billion.

JPMorgan’s market cap on Nov. 23 was $ 349 billion, according to data from Macro Trends. JPMorgan’s market cap fell as low as $ 258 billion earlier in the year.

The company’s CEO, Jamie Dimon, has spoken out as a Bitcoin critic. In 2017 he named the most important cryptocurrency „fraud“ and „swindle“

Dimon hasn’t changed his negative stance on BTC despite the bull run of the plans of big companies like PayPal to want to use Bitcoin. At the New York Times‘ DealBook Online Summit on November 18, Dimon compared cryptocurrency to blockchain networks with regulatory scrutiny. He explained: „Bitcoin is somehow different and not my thing.“

Despite the CEO’s skepticism about Bitcoin , JPMorgan told investors in October 2020 that „the long-term upside potential for Bitcoin is substantial“. This suggests that the BTC rate would double or triple over the long term.

Wie Wirken Sich Saisonale Schwankungen Wirklich Auf Das Bitcoin-Mining Aus?

Mit 4,3 Millionen Bitcoin-Mining-Maschinen im Netzwerk prognostiziert der Gründer von Whatsminer, dass die Bitcoin-Hash-Rate bis Ende 2019 120 Exahashes erreichen wird.

In letzter Zeit wurde viel Lärm um angebliche saisonale Bergbauschwankungen im Bitcoin-Netzwerk gemacht

Die Erzählung besagt, dass billige und reichlich vorhandene Wasserkraft versiegt , wenn die Regenzeit in China jedes Jahr zwischen August und Oktober zum Stillstand kommt. Dies zwingt viele ineffiziente Bergleute der neuesten Generation dazu, abzuschalten oder an einen anderen Ort zu ziehen, um erschwinglichere und zugänglichere Energie zu finden. Wenn Sie so wollen, entstehen wandernde oder nomadische Bergleute.

Die Erzählung behauptet auch, dass das Netz in jährlichen Abständen einen signifikanten Rückgang der Hash-Rate und der Schwierigkeit verzeichnet, was in etwa diesem saisonalen Rückgang der chinesischen Wasserkrafterzeugung entspricht. Dies scheint jetzt, im Herbst 2020, sicherlich der Fall zu sein, da viele spekulieren, dass der jüngste Verlust von etwa 48 Exahashes pro Sekunde (Eh / s) (30 Prozent der gesamten Hash-Rate des Netzwerks) genau auf dieses Phänomen zurückzuführen ist. Aber unterstützen die Daten dies für andere Jahre?

Und was ist mit der jüngsten Anpassung des Bitcoin-Schwierigkeitsgrades auf Blockhöhe 655.200 , einem der größten Tropfen in der Geschichte von Bitcoin Profit? Das Dashboard von Clark Moody zeigt, dass die Blockschwierigkeiten aufgrund des oben erwähnten Verlusts der Netzwerk-Hash-Rate um 16 Prozent gesunken sind.

Bitcoin-Block-Produktionsrate, Schwierigkeitsanpassung und Hash-Rate

Das Bitcoin- Protokoll ist genau abgestimmt und für bestimmte vorhersehbare Ergebnisse optimiert. Die Art und Weise, wie das Netzwerk zu diesen gewünschten Ergebnissen gelangt, beruht auf einer Reihe sorgfältig entworfener Systemregeln und -richtlinien, die bei ihrer Erstellung in die freie Open-Source-Software integriert wurden.

Die Bitcoin-Zeitkette besteht aus einer Reihe von Blöcken , mit denen Transaktionen anhand einer voreingestellten Reihe von Regeln überprüft, gruppiert und bestellt werden. Eine solche Regel ist die Tatsache, dass Blöcke mit einer programmatischen Rate von ungefähr einmal alle 10 Minuten, sechs Blöcken pro Stunde und ungefähr 144 pro Tag zur Kette hinzugefügt werden.

Die Blockschwierigkeiten sind im Allgemeinen proportional zu der Menge an Rechenarbeit, die Bergleute generieren müssen, um einen Block zu erzeugen. Der Bitcoin Genesis-Block hatte eine Schwierigkeit von 1. Gestern betrug die Blockschwierigkeit 19.997.335.994.446. Zum Zeitpunkt dieses Schreibens beträgt die Blockschwierigkeit 16.787.779.609.932. Dies bedeutet, dass es heute im Vergleich zum ersten Block etwa 16,7 Billionen Mal schwieriger ist, einen Block zu entdecken. Die Blockschwierigkeit ist eine einheitlose Bitcoin-Netzwerkmetrik.

Um die Blockproduktionsraten von 10 Minuten bei einer sich ständig ändernden Anzahl von Minern und Hash-Raten im Netzwerk aufrechtzuerhalten, passt die Software die Blockschwierigkeiten programmgesteuert   alle 2.016 Blöcke oder ungefähr alle zwei Wochen an, was üblicherweise als „ Bitcoin-Block-Schwierigkeits-Epoche. “ Dieser Algorithmus zur Anpassung der Schwierigkeit behält elegant eine durchschnittliche Blockproduktionsrate bei, selbst bei stark schwankenden Netzwerk-Hash-Raten. Im Laufe der Zeit, als mehr Bergleute ihr Glück im Netzwerk versucht haben, hat sich die Blockschwierigkeit automatisch nach oben angepasst, um die Blockproduktionsraten zu kompensieren und zu stabilisieren.

A new Bitcoin mining centre in Siberia under construction

Thanks to the low cost of electricity and its cold climate, the Russian region is an excellent location for mining activities.

The Governor of the Republic of Buryatia, in Russia, signed a decree authorising the construction of a large data centre in southeast Siberia. The facility will host a number of hi-tech activities, including a Bitcoin mining company (BTC).

The centre, built by BitRiver, is expected to create 100 new jobs. It will be equipped with state-of-the-art ASIC machines and will take about a year to complete. In addition to mining, Big Data and Internet of Things will be studied at the facility. It is Crypto Investor estimated that the total investment will amount to 691 million roubles, or about 900,000 dollars, coming from American, Chinese and Japanese investors.

Siberia is one of the most interesting locations in the world for Bitcoin mining: the abundance of natural resources means that the price of electricity is very low, and its icy climate makes it easy to cool the machines. In addition, its proximity to China, the main mining equipment manufacturer, should make the supply chain fairly easy.

However, there are serious doubts about the legal and regulatory framework for mining in the country, which could hamper the initiative.

Die Wall Street bringt PayPal in den Bitcoin-Nachrichten auf ein Allzeithoch

Mainstream-Investoren mochten offenbar die Hinwendung des Unternehmens zur Krypto.

PayPal (PYPL) erreichte am 21. Oktober 215,87 USD, ein paar Dollar nach dem bisherigen Allzeithoch von 212,38 USD, das am 2. September 2020 nach Angaben von TradingView festgelegt wurde.

Diese Preisaktion erfolgte kurz nachdem das Zahlungsunternehmen angekündigt hatte, bald Krypto-Assets auf seiner Plattform aufzunehmen

PayPal plant , die Angebote von Bitcoin ( BTC ), Etheruem ( ETH ), Litecoin ( LTC ) und Bitcoin Rush im Jahr 2021 in sein Netzwerk zu integrieren.

PayPal eröffnete den Handelstag bei 206,20 USD und stieg schnell über sein Allzeithoch, aber nur knapp – und überschritt das Niveau um etwa 0,14 USD. Der Vermögenswert fiel anschließend, bevor er mit Überzeugung das vorherige Hoch durchbrach und über 215 USD stieg.

Bitcoin hat auch die Vorteile der PayPal-Nachrichten genutzt und kurzzeitig 12.900 US- Dollar erreicht – eine Preiserhöhung von 1.000 US-Dollar über 24 Stunden.

Der Preis ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf 12.750 USD gesunken

Nicht jeder ist jedoch beeindruckt. Der Krypto-Analyst PlanB beschrieb die Nachrichten in einem Tweet als antiklimaktisch und stellte fest, dass Kunden ihre digitalen Assets nicht über PayPal transportieren können, basierend auf einer FAQ-Seite auf der Website des Unternehmens. „Derzeit können Sie nur die Kryptowährung, die Sie bei PayPal kaufen, in Ihrem Konto speichern“, heißt es auf der Seite. „Außerdem kann die Kryptowährung in Ihrem Konto nicht auf andere Konten mit oder außerhalb von PayPal übertragen werden.“

PlanB überprüfte seine Meinung in einem Follow-up- Tweet und stellte fest, dass Bitcoin als Reaktion auf die Entwicklung eine Preisaktion durchführte und dass PayPal möglicherweise einen potenziellen Mainstream-Kryptozugriff hinzufügte.

PlanB ist in der Kryptoindustrie für sein Stock-to-Flow-Modell bekannt, das vorhersagt, dass der Preis von Bitcoin über 100.000 USD pro Münze steigen könnte.

Bitcoin supera $11.400

Bitcoin começou a semana com pequenos ganhos. Na hora da imprensa, a maior moeda criptográfica por limite de mercado é negociada a $11.429,42 (+0,39%), de acordo com a CoinMarketCap. Gráfico do par de negociação USD/BTC da EXANTE Por sua vez, o Ethereum aumentou para $375,07 (+1,51%), enquanto o XRP caiu 0,14% e agora está sendo negociado a $0,241.

A equipe de analistas da FxPro diz: „Bitcoin permanece em torno de $11.500 com uma ligeira queda nos volumes de negociação. Por um lado, a boa notícia é que o cripto de referência conseguiu ficar acima de um nível técnico importante. Por outro lado, a redução dos volumes de negociação sugere uma possível confusão entre os investidores sobre as perspectivas de curto prazo da Bitcoin.

O índice de ganância e medo da Bitcoin e das criptos mais importantes passou para o modo „ganância“ em 55 pontos. No entanto, os valores atuais estão longe do estado de sobre-compra do mercado. O RSI para o par BTC/USD está na mesma situação. Esta nova semana de trabalho poderia determinar a direção a curto prazo da moeda criptográfica de referência.

Ainda há notícias saindo que mostram o interesse dos investidores institucionais pelo mercado. Por exemplo, foi recentemente conhecida a empresa de investimentos Stone Ridge, que administra mais de $13B em ativos, gastou mais de $100M na compra de 10.000 BTCs.

A equipe de administração da empresa vê a Bitcoin como um elemento de uma estratégia alternativa. Devido ao fato de o balanço do Fed ter crescido $3T desde o início de 2019, o dólar americano apresentou uma queda de 70% em relação ao BTC.

Por este motivo, outras empresas de investimento podem tomar decisões semelhantes“. De acordo com o ranking da CoinMarketCap, 5 moedas entre as 10 primeiras estão em verde. Quanto ao limite de mercado de todas as moedas listadas na CoinMarketCap, ele se mantém em $358.419.000.273.

El paquete de estímulo de 1,8 billones de dólares es un buen argumento para la adopción de bitcoin – Tyler Vinklevoss

El gobierno de los Estados Unidos planea inyectar un paquete de estímulo de 1,8 billones de dólares en la economía estadounidense, lo que podría llevar a una amplia adopción de la moneda de bits.

Tyler Winklevoss, uno de los fundadores del intercambio de criptogramas Géminis, cree que este plan prueba por qué la principal criptodivisa digital, el bitcoin, sería aceptada y adoptada por el público.

Esta propuesta actual le gana a la anterior propuesta de 1.6 trillones de dólares con el Presidente instando a los negociadores de ambos lados a „ir a lo grande“!

Puestos relacionados
Predicción de precios de Bitcoin – Los toros desgarran la resistencia de 11.000 dólares para acabar con la consolidación
RSK integra DAI stablecoin para impulsar los servicios de DeFi y dapps de Bitcoin
Predicción del precio de Bitcoin: Los toros están listos para perforar 11.000 dólares para repetir el encierro de 2017
El Bitcoin envuelto (WBTC) en el Etereo supera los 1.000 millones de dólares

¿Qué es un paquete de estímulo?
Un paquete de estímulo es un conjunto de medidas establecidas por el gobierno de un país en un intento de revivir su moribunda economía. Por lo general, los países inyectan un paquete de estímulo en su economía para ayudar a „reiniciar“ la economía, aumentar el poder adquisitivo de la población y proteger los empleos de la pérdida de éstos.

Aunque muchos países proponen un conjunto de medidas de estímulo para su economía debido al efecto de la pandemia, sin embargo, a largo plazo, ese estímulo tiende a crear la posibilidad de una hiperinflación que da lugar a una caída significativa del valor de la moneda.

¿Cómo ayudaría esto a la adopción del bitcoin?

Tyler Winklevoss cree que la capacidad del Banco Federal de poder imprimir nuevo dinero de la nada prueba la validez de Bitcoin. Argumenta que como sólo puede haber 21 millones de Bitcoin en existencia, y el Gobierno Federal puede imprimir tantos dólares como quiera, entonces el valor de Bitcoin tiene más que el dólar. Esto, además, debería impulsar a más gente a adoptar Bitcoin como un medio aceptable de pago y transacciones financieras

En uno de sus tweets anteriores, Tyler había opinado que el BTC sería tan fuerte como siempre después de la pandemia, y con muchos otros creyendo que el dólar ha perdido su fuerte atractivo. Esto definitivamente llevaría a una amplia adopción y aceptación del bitcoin por el público en general.

Muchos expertos se han preguntado si el dólar no se vería afectado por el paquete de estímulo histórico propuesto por el gobierno.

Ehemaliger VP von Goldman Sachs: Es gibt ‚keine Regierung, die mehr Bitcoin druckt‘.

Am Donnerstag (1. Oktober) erläuterte Jason Urban, der CEO von DrawBridge Lending und ehemaliger Händler bei Goldman Sachs, in einem Interview, wie sowohl Gold als auch Bitcoin Investoren vor zunehmender Volatilität schützen können.

Laut seiner Biographie hat Urban einen BS/BA-Abschluss in Finanzen und Marketing von der Georgetown University und einen MBA-Abschluss von der University of Chicago Booth School of Business. Zwischen 2000 und 2009 leitete er „das Market-Making-Geschäft für volatile Aktien von Goldman Sachs“.

Am Donnerstag sprach David Lin von Kitco News mit dem ehemaligen Goldman-Sachs-Händler über Gold, Bitcoin und Aktien.

Lin begann das Interview mit der Frage an Urban, ob er zu irgendeinem Zeitpunkt in seiner Karriere schon einmal so viel Volatilität erlebt habe.

Urban antwortete:

„Nein, noch nie, und ich [handelte] während der 9/11-Ära, 2007-2008, der globalen Implosion der MF… es gab Stress, aber nichts dergleichen, und deshalb nehme ich eine defensive Haltung ein, denn was wir derzeit erleben, ist wirklich beispiellos, und wir haben die Schlange sozusagen noch nicht ganz durchschritten… wir wissen nicht, was die Folgewirkungen sind, Wenn Mietmoratorien oder Räumungsmoratorien aufgehoben werden, wenn sie jemals aufgehoben werden, wie wird das alles ablaufen und was werden die Folgewirkungen sein? ”

Lin fragte Urban dann, warum diese Zeit noch schlimmer sei als die Große Rezession. Urban antwortete:

„Nun, ich glaube, weil es 2008 eine Bankenkrise war. Sie war auf eine Handvoll Menschen konzentriert.

„Jetzt sehen Sie eine umfassendere Krise. Wenn die Arbeitslosigkeit so hoch ist, wie sie ist, wenn große Teile der Bevölkerung arbeitslos sind und keine Hoffnung haben, wieder zu arbeiten, dann wird das die Ausgaben- und Konsumgewohnheiten ändern, dann werden all diese Dinge anders sein.

„Im Jahr 2008 hatten die Menschen Angst davor, ihr Zuhause oder ihre Zweit- oder Drittwohnung oder Dinge dieser Art zu verlieren. Jetzt haben Sie Leute, die nicht unbedingt wissen, ob der Stimulus-Check nicht kommt, woher ihre nächste Mahlzeit kommt, und ich glaube, diese Art von Angst verändert das Verhalten in, Sie wissen schon, in allem.

Was sind also die defensiven Vorzüge, die Urban in dieser Zeit mag?

Urban mag traditionelle Hecken wie Silber und Gold, aber er mag auch Bitcoin und andere Crypto Revolt, die einen ähnlichen Zweck erfüllen können. Seiner Meinung nach sind Gold und Bitcoin recht ähnlich:

„Ich halte es für das Größte, es als einen festen, endlichen Vorrat ähnlich wie Gold zu betrachten. Seine Knappheit ist ähnlich, und deshalb gibt es keine Partei oder Regierung, die aktiv daran arbeitet, es abzuwerten, und von diesem Standpunkt aus betrachte ich das und sage, dass sie sich sehr ähnlich sind…

„Mit dem Dollar, wenn Sie nur Bargeld auf Ihrem Bankkonto haben, gibt es immer das inflationäre Gespenst, dass die Regierung beginnt, mehr Geld zu drucken, aber es gibt keine Regierung, die mehr Gold druckt, und es gibt definitiv keine Regierung, die mehr Bitcoin druckt.

Was die Preisvolatilität von Bitcoin betrifft, so sagt Urban, dass, obwohl die historische Volatilität von Bitcoin viel höher ist als die von Gold, daran erinnert werden sollte, dass der „Reichtumsspeicher-Faktor in beide Richtungen wirkt“, was bedeutet, dass die höhere Volatilität von Bitcoin auch dazu beitragen könnte, dass Bitcoin viel stärker steigt als Gold:

„Wenn man das also normalisiert und sich nur die traditionellen Eigenschaften dieses Vermögenswertes im Hinblick auf ein festes endliches Angebot ansieht, hat er sicherlich viele der gleichen Eigenschaften wie Gold. Die höhere Volatilität ist einer der Bereiche, in denen es abweicht, aber wenn es genau wie Gold wäre, gäbe es keine Notwendigkeit, sowohl Gold als auch Bitcoin zu halten.

Urban glaubt, dass Bitcoin, genau wie Gold, zur Absicherung sowohl gegen Inflation als auch gegen den US-Dollar verwendet werden kann:

„Als jemand, der im institutionellen Bereich tätig ist, kaufen dieselben Leute, die meiner Meinung nach Gold und andere Edelmetalle kaufen, auch Bitcoin, und zwar gleichzeitig, und zwar derzeit in gleichen Mengen. Von diesem Standpunkt aus betrachtet, sehen die Leute, die Geschäfte tätigen und in gewisser Weise den Preis vorantreiben und die Niveaus diktieren, ebenfalls sehr ähnlich aus“.

Urban erklärte dann, was ihn heutzutage eher defensiv als zyklisch werden lässt:

„Ich betrachte die Defensive im Hinblick auf die bevorstehenden Wahlen. Das wird natürlich Auswirkungen darauf haben, wo Geld ausgegeben wird, und nicht unbedingt auf die Höhe des ausgegebenen Geldes.

„Ich denke, es ist ziemlich klar geworden, dass es unabhängig davon, welche Partei an der Macht ist, Ausgaben geben wird, und von diesem Standpunkt aus betrachtet, sagt mir die Ungewissheit, nicht wirklich zu wissen, wo ich meine Wetten platzieren soll, dass ich defensiv sein muss, denn was auf globaler Ebene geschieht, auf globaler Ebene, ist ein sehr ähnliches Konzept… Angesichts dieser Volatilität, angesichts dieser Ungewissheit halte ich es für besser, den Reichtum zu bewahren, bevor man am Ende gut verliert.

Abschließend erklärte Urban, dass er, was die Asset Allocation betrifft, 5-7,5 % in physisches Gold und Goldminenaktien und 5 % in Bitcoin und/oder andere digitale Vermögenswerte investieren werde.

Wann weicht der Preis von Bitcoin am meisten ab?

Sonntag, Montag oder Freitag – Wann weicht der Preis von Bitcoin am meisten ab?

Jeder hat einen Lieblingstag in der Woche. Für die Workaholics ist es Montag, für die Wochenendkrieger ist es Sonntag, und für alle anderen ist es Freitag. Nun, nicht wirklich, aber Sie verstehen schon, worum es geht. Es gibt für jeden von uns einen Wochentag. Aber, gibt es einen Wochentag für Bitcoin?

Es war ein starkes, aber schwankendes Jahr für Bitcoin laut Bitcoin Loophole und anderen Plattformen. Von einem Jahresanfang von knapp über 7.000 $ bis zu einem zweimaligen Anstieg über 10.000 $, bevor sie im März um fast 50 Prozent auf 3.800 $ fielen und dann eine schwindelerregende Erholung erlebten, gefolgt von einem Schub über 12.000 $ im August, waren die Bitcoin-Märkte so achterbahnartig wie eh und je.

Aber hat diese Volatilität einen Lieblingstag?

Betrachtet man die Daten vom Jahresanfang bis zum vergangenen Wochenende (26. September), so war der Donnerstag der volatilste Tag, an dem die tägliche Abweichung des Bitcoin-Preises gemessen wurde, und der am wenigsten volatile Tag war der Samstag. Es scheint, als würde Bitcoin zu eifrig, zu schnell für das Wochenende und vor dem Sonntag in die Höhe schießen!

Betrachtet man die Abweichung, nicht den Unterschied, und den Mittelwert für die Gesamtzahl der spezifischen Wochentage, so weist der Donnerstag mit durchschnittlich 239 Dollar pro Tag die höchste Schwankung auf, als Prozentsatz des Preises, was einer Abweichung von 2,81 Prozent entspricht. Kein anderer Tag weist eine Abweichung von mehr als 2 Prozent auf, mit Ausnahme des Donnerstags. Mit diesem oberen Extremwert hatte der Samstag mit einer Abweichung von weniger als 100 Dollar die geringste, mit 95 Dollar jeden Samstag für das ganze Jahr bis September. Die übrigen Tage, in der Reihenfolge der größten bis geringsten Schwankungen, waren Montag, Mittwoch, Freitag, Dienstag und Sonntag.

Es überrascht nicht, dass der Hauptgrund für die höchste Volatilität am Donnerstag der 12. März war, der passenderweise als „schwarzer Donnerstag“ bezeichnet wird.

An diesem Tag fiel der Preis von Bitcoin von 7.700 $ auf 3.800 $, bevor er wieder auf 5.500 $ stieg, und das alles in weniger als 20 Stunden. Daher wurde die massive Abweichung auf einen bestimmten Tag verzerrt.

Nimmt man diese ganze Woche, d.h. vom 8. März bis zum 16. März, heraus und stellt damit sicher, dass ein einzelnes Datum von jedem Tag aus dem Gesamtdatensatz entfernt wird, erhalten wir eine andere Volatilitätspicking-Ordnung, wobei diesmal der Montag an der Spitze steht. Der Donnerstag nimmt jedoch immer noch den zweiten Platz als zweitvolatilsten Tag ein, selbst wenn wir den „Schwarzen Donnerstag“ herausnehmen.

Die Volatilitätspicking-Order für die verbleibenden Tage würde wie folgt aussehen – Mittwoch, Dienstag, Freitag, Sonntag, wobei der Samstag immer noch die geringste Preisabweichung und damit die geringste Volatilität unter allen Handelstagen seit Jahresbeginn bis heute aufweist, während er sich für die volatilitätsstarke Woche vom 8. März bis 16. März normalisiert.

Was sagt uns dies über die Volatilität auf den Bitcoin-Märkten aus? Nun, für den Anfang sind Donnerstag und Montag die volatilsten Tage der Woche, während der Samstag am wenigsten volatil ist. Es gibt auch einen dünnen Trend, dass die Volatilität am Donnerstag ihren Höhepunkt erreicht und am Samstag abnimmt und am Montag (wenn überhaupt) wieder ansteigt. Wenn Sie mit Volatilität handeln, sind Donnerstag und Montag die Tage, auf die Sie achten sollten, während der Samstag Ruhetag ist.

Fare o morire per i tori Bitcoin: ecco cosa potrebbe innescare un brusco calo

Il prezzo del Bitcoin ha faticato a guadagnare slancio oltre i 10.400 dollari contro il dollaro USA. BTC sta attualmente facendo trading vicino al supporto di $10.000 e rimane a rischio di un brusco calo.

  • Il Bitcoin sta attualmente lottando per rimanere al di sopra dei livelli di supporto di $10.000 e $9.900.
  • Il prezzo sta ora affrontando un grosso ostacolo vicino ai 10.200 dollari e alla media mobile semplice di 100 ore.
  • C’è un nuovo canale in declino che si sta formando con una resistenza vicina ai 10.150 dollari sul grafico orario della coppia BTC/USD (data feed del Kraken).
  • La coppia potrebbe scendere pesantemente se si stabilizzasse al di sotto della recente oscillazione bassa a 9.860 dollari.

Il prezzo del Bitcoin rimane a rischio

Ieri abbiamo visto alcuni segnali positivi al di sopra dei 10.200 dollari per il prezzo del Bitcoin Code rispetto al dollaro USA. Tuttavia, BTC ha faticato a guadagnare slancio rialzista al di sopra dei livelli di $10.300 e $10.400.

È scesa al di sotto del supporto di $10.200 e si è attestata al di sotto della media mobile semplice di 100 ore. Ora sta lottando per rimanere al di sopra dei livelli di supporto di $10.000 e $9.900. Una resistenza iniziale al rialzo è vicina al livello di 10.120 dollari.

Anche il livello di ritracciamento della fibra al 50% del recente declino dal livello alto di 10.419 dollari a quello basso di 9.855 dollari agisce come una resistenza. Ancora più importante, c’è un nuovo canale in declino che si sta formando con una resistenza vicina ai $10.150 sul grafico orario della coppia BTC/USD.

La resistenza principale è vicina al livello di 10.200 dollari e alla SMA a 100 ore. Coincide con il livello di ritracciamento delle fibre del 61,8% del recente calo dal livello alto di 10.419 dollari a quello basso di 9.855 dollari.

Per evitare un brusco calo, il prezzo deve rompere la resistenza del canale e quindi guadagnare forza al di sopra del livello di $10.200. La successiva resistenza maggiore è vicina al livello di $10.400, al di sopra del quale i tori potrebbero tentare una netta rottura al di sopra della resistenza di $10.500.

Sharp Decline in BTC?

Se bitcoin non riesce a superare la resistenza da $10.200, c’è il rischio di un massiccio declino. Il supporto di rottura principale è vicino ai livelli di 9.900 e 9.850 dollari.

Una chiusura al di sotto del supporto di 9.850 dollari potrebbe iniziare un brusco declino. Nel caso in questione, il prezzo potrebbe scendere pesantemente verso i 9.500 e i 9.200 dollari a breve termine.

Indicatori tecnici:

  • MACD orario – Il MACD sta lottando per guadagnare slancio nella zona rialzista.
  • Hourly RSI (Relative Strength Index) – L’RSI per BTC/USD è attualmente appena sopra il livello 40.
  • Major Support Levels – $9.900, seguito da $9.850.
  • Major Resistance Levels – $10.150, $10.200 e $10.400.